Wirtschaft und Tourismus

  • Stelle eines Stadtmanagers für Handel, Wirtschaft und Gewerbe einrichten
  • zielgerichtet die Innenstadt gestalten und fördern
  • regelmäßigen Kontakt mit örtlichen Geschäften und Unternehmen pflegen
  • Zusammenarbeit mit Geretsried und unseren anderen Nachbargemeinden intensivieren
  • Tourismus fördern

Die Förderung von Wirtschaft und Tourismus mit einem Stadtmanager und echten partnerschaftlichen Beziehungen mit unseren Nachbargemeinden intensivieren.

Unternehmen - Industrie, Handwerk und Handel - stehen neuen Herausforderungen gegenüber: Globalisierung, EU-weiter Wettbewerb und Online Handel sind nicht nur ferne Schlagworte sondern sind in der Realität angekommen.
Die Standortentscheidung ist deshalb auch zu einem entscheidenden Faktor erfolgreichen unternehmerischen Handelns geworden.
Wolfratshausen muss sich dieser Herausforderung stellen und der Wirtschaftsförderung eine neue Wertigkeit einräumen.
Natürliche Standortfaktoren (z.B. Alpen, Oberbayerische Seen, Nähe zu München) und die Arbeit der vergangen Jahrzehnte (Schulen, Verkehrsinfrastruktur, bestehende Gewerbegebiete,..) bieten eine gute Ausgangsbasis für die weitere Arbeit.

Die SPD Wolfratshausen hat dies in ihrem Programm entsprechend verankert:

  • Ein Fulltime-Stadtmanager der als „Kümmerer“ täglich vor Ort Ansprechpartner und Ideengeber für Handel, Gewerbe und Industrie fungiert ist eine unverzichtbare Säule der Wirtschaftsförderung.
  • Imagepflege und aktive Außendarstellung sind wesentliche Voraussetzung für das Gelingen einer positiven Wahrnehmung unserer Stadt.
  • Zeitgemäßer Ausbau der Standortbedingungen und Infrastruktur – Wohnen mit Familie – Einkaufen – Freizeit – sind in gleichem Maße für Arbeitnehmer und Arbeitgeber wichtige Kriterien für Wohlbefinden und Verbleib in Wolfratshausen.
  • Der Leuchtturmcharakter der Stadt Wolfratshausen als traditionelles Marktzentrum in der Region Oberland muss wieder erkennbar werden
  • Wolfratshausen muss die Kompetenz und Stärken von Geretsried und anderen Nachbargemeinden in alle Aktivitäten einbeziehen und die Zusammenarbeit deutlich ausweiten, ganz nach dem Motto: „Gemeinsam sind wir stärker“
  • Im Hinblick auf die stetig steigenden Zahlen von Übernachtungs- und Tagesgäste in bayerischen ländlichen Regionen sind Maßnahmen für Alleinstellungsprofile und Aufenthaltsqualität dringend auszubauen. Der Fokus muss dabei auf dem zielgruppenorientierten Ausbau des Tourismus liegen und die Stärken von Wolfratshausen nutzen, z.B. Radtourismus, Wandertourismus oder auch „Rainer Maria Rilke Kulturtage“

Ein wirtschaftliches Leitbild und eine Standortanalyse sind Voraussetzung für ein zukunftsorientiertes Vorgehen und für nachhaltige Verbesserungen.